Bauerngolf

Wie wird Bauerngolf® gespielt?

Auf dem Platz spielen zwei Gruppen von maximal 5 Personen pro Team gegeneinander. Team 1 schlägt den Ball am ersten Abschlag, anschließend schlägt Team 2. Das Team, dessen Ball am weitesten vom Loch entfernt ist, kommt erneut zum Zuge.
Der Ball darf immer eine Golfschlägerlänge verlegt werden, jedoch nie so, dass der Ball näher an das Loch gelangt.
Die zwei Teams laufen die Holes während der gesamten Spieldauer gemeinsam ab.
Innerhalb eines Teams wird abwechselnd geschlagen.
Ist der Ball in den Eimer geschlagen worden, ist das Hole erreicht. Der Ball wird dann aus dem Eimer genommen und 4 Meter in Richtung des nächsten Holes gelegt. Anschließend wird das Spiel fortgesetzt. Auf diese Weise legt man den ganzen Platz zurück. Auf der Scorekarte werden auf der linken Seite die Namen der Teammitglieder notiert. Bei den Nummern 1 bis 10 wird die Anzahl Schläge pro Hole mittels Strichen gezählt. Das Team mit der geringsten Anzahl Schlägen hat gewonnen.
Unser Bauerngolfplatz besteht aus 8 Holes und hat durchschnittlich eine Länge von 200 Metern pro Hole. Ein Hole besteht aus einem Abschlag und einem Endpunkt, das Loch (ein eingegrabener Eimer mit einer nummerierten Fahne). Das Loch ist gleichzeitig der Abschlag für das nächste Hole. Die Gesamtfläche des Bauerngolfplatzes beträgt 8 ha oder mehr.

Die Anlage ist ganzjährig geöffnet.

Zum Bauerngolfen ist eine Anmeldung erforderlich.

 

 Kinder 4,- €

           Erwachsene 5,- €

 

Weitere Infos unter:

02862/89142